Eisenbahnbücher bei Eisenbahnbuch.de: Eisenbahnbücher, Videos und DVD zur Eisenbahn - Eisenbahnbücher, Software und Gleispläne für die Modellbahn
Eisenbahnbücher, Videos und DVD zur Eisenbahn - Eisenbahnbücher, Software und Gleispläne für die Modellbahn
      letzte Aktualisierung: 01.11.2017 11:09

 Home
 News

 Marktplatz

 
  Bücher

 Modellbahn
Gleispläne
Regionalika
Züge
Lokomotiven
Wagen
Schmalspur

Nebenbahnen
Kleinbahnen
Straßenbahnen
Bahnhöfe
Betriebswerke
Nostalgie
Bahngeschichte
Belletristik
Technik
Enzyklopädien
Kataloge
Jahrbücher
Reiseführer
Kinderbücher

  
   Kalender
 Kalender 2018
 Kalender 2017
 
   Video
 Lokomotiven
 Züge
 Strecken
 
   DVD
 Lokomotiven
 Strecken
Modellbahn
 
   Software
 Spiele
 Gleisplanung
 Steuerung
 
   Service
 Webringe
 Verlage
 Linkpartner
 Webmaster
Werbung
 Disclaimer
 Impressum
 
   Top-Listen
 
 
Top 150 Modelleisenbahn
 
Bahnen und Busse - Top-List
 
bahnONLINE.ch - Top-Liste
 
Hier gehts zur GleisNetz.de - Topliste
 
TopLinks-Modellbahn Liste auf Online-Modellbahn.de
 
Hier gehts zur 9mm Top Liste
 
Vote für meine Seite
 
 
 
 
 
 
 
   News
 

Neue Bahnsteige und schnelle Schienen zur FIFA Fussball-Weltmeisterschaft 2006(TM)

Berlin (ots) - Ein gutes Jahr vor dem Turnier liegen die Bauvorhaben der Bahn gut im Zeitplan - Neues Verkehrsdrehkreuz Berlin Hauptbahnhof sorgt ab Mai 2006 für hohe Mobilität und kurze Umsteigewege.

Die Deutsche Bahn arbeitet mit Hochdruck an den Vorhaben zur Modernisierung und Erweiterung ihrer Anlagen an den zwölf Austragungsorten der FIFA Fussball-Weltmeisterschaft 2006. Bundesweit gehen gut ein Jahr vor dem großen Sportereignis die Bauarbeiten an Strecken, Bahnhöfen und Stationen in eine entscheidende Phase. Bis Anfang Juni 2006 wird in den großen Verkehrsknoten wie an den in Stadiennähe gelegenen Haltepunkten der Stadt- und Regionalbahnen eine modernisierte und zum Teil neue Bahn-Infrastruktur gewährleisten, dass ein Großteil der prognostizierten mehr als drei Millionen WM-Touristen schnell, sicher und auf kurzen Wegen mit der Bahn sein Ziel erreicht.

Insbesondere für die im Bau befindlichen Mega-Projekte wie das Verkehrsdrehkreuz Berlin Hauptbahnhof, die Neu- und Ausbaustrecke Nürnberg-Ingolstadt-München sowie die für 200 km/h ausgelegte Magistrale Leipzig - Berlin setzt das WM-Turnier im kommenden Jahr anspruchsvolle Termine. Rechtzeitig zur Weltmeisterschaft gehen diese Vorhaben mit den wichtigsten Funktionen in Betrieb. Eine hohe Mobilität sichern darüber hinaus bereits heute die schnellen Städteachsen wie Hamburg - Berlin, Berlin - Hannover oder Frankfurt/Main - Köln. Auch die Hauptbahnhöfe an vielen WM-Standorten bieten nach umfangreichen Modernisierungen bis hin zum kompletten Umbau in den zurückliegenden Jahren ein attraktives Ambiente bei optimaler Funktionalität, darunter in Hannover, Köln, Leipzig, Nürnberg und Kaiserslautern. Mit dem Abschluss der Rekonstruktion der Bahnsteighallen in Frankfurt/Main Hauptbahnhof schließt die Bahn demnächst ein weiteres Großprojekt ab. Einige Bahnhöfe erhalten neue Fahrgast-Informationsanlagen, so zum Beispiel die Hauptbahnhöfe München und Stuttgart.

Höhere Leistungsfähigkeit für Stationen an den Stadien WM-tauglich ausgebaut werden bundesweit vor allem Stationen in Stadionnähe sowie wichtige Umsteigebahnhöfe. Die Modernisierung zielt vor allem auf eine deutlich höhere Leistungsfähigkeit bei Großveranstaltungen in den Arenen. Neue und erweiterte Bahnsteige sowie Aufzüge erwarten die WM-Besucher im Juni 2006 in Stuttgart mit den Stationen „Gottlieb-Daimler-Stadion" und „Bad Cannstatt".

- In Nürnberg wird seit April ein zusätzlicher Außenbahnsteig an der S-Bahn-Station „Nürnberg-Frankenstadion" gebaut. Bis zu 15.000 Menschen pro Stunde, das sind fast doppelt so viele wie heute, können ab Frühjahr 2006 mit der S-Bahn das Stadion erreichen.

- Neue Kapazitäten und barrierefreie Zugänge soll auch die grundlegende Modernisierung der Hamburger S-Bahn-Stationen „Stellingen" und „Eidelstedt" ermöglichen.

- In Hannover wird durch den Neubau der Station „Hannover-Linden/Ricklingen" ein moderner Umsteigeknoten mit kurzem Weg in das „FIFA WM-Stadion Hannover" geschaffen.

- Seit März wird der DB-Bahnhof „Dortmund Westfalenhalle" modernisiert. Neue Signaltechnik wird hier eine verbesserte Leistungsfähigkeit im Nahverkehr sichern.

- In Gelsenkirchen erreichen die Fans die „Arena auf Schalke" mit Bussen und Stadtbahnen, die ab Gelsenkirchen Hauptbahnhof fahren. Der Hauptbahnhof wird seit Mai 2005 einschließlich des Vermarktungsbereiches modernisiert und barrierefrei ausgebaut.

- Der neue S-Bahn-Haltepunkt „Köln-Weiden West" schafft eine zusätzliche Anbindung des Kölner Stadions über die Verknüpfung mit der Stadtbahn-Linie 1. Auch die Flughafen-S-Bahn hält hier künftig.

- Modernisiert und erweitert wird derzeit auch die Station „Frankfurt Sportfeld". Um die Kapazität in Spitzenzeiten zu erhöhen, wurde ein zweiter Zugang zu den Bahnsteigen errichtet. Zur WM soll auch ein Teilprojekt aus dem Gesamtvorhaben „Umbau des Knotens Frankfurt Sportfeld" abgeschlossen sein.

- Das „Fritz-Walter-Stadion" in Kaiserslautern liegt in für Fußgänger komfortabler Entfernung vom Hauptbahnhof. Ein neuer, direkter Ausgang Richtung Stadion verkürzt die Wege weiter. Ein zusätzlicher Bahnsteig wurde bereits in Betrieb genommen. Für kommende Woche ist die Unterzeichnung des Bau- und Finanzierungsvertrages zur Verlängerung der S-Bahn von Kaiserslautern bis Homburg/Saar geplant. Auf Unterwegsbahnhöfen und Haltepunkten werden dafür die Bahnsteige erneuert und barrierefreie Zugänge geschaffen. Der Baubeginn für das ehrgeizige Vorhaben, so der Plan der Länder Rheinland-Pfalz und Saarland, der zuständigen Verkehrsverbünde sowie der Deutschen Bahn, soll im September 2005 erfolgen.

Die Deutsche Bahn ist als einer von sechs Nationalen Förderern offizieller Partner des Fußballweltverbandes FIFA und leistet einen wichtigen Beitrag zum Gelingen des erstklassigen Sportevents.

 
Quelle: Deutsche Bahn AG
Datum: 08.07.2005
 
 
 
 
 
 
 
eXTReMe Tracker
 
Marketing-Page.de - Pagerank Backlink - Pagerank Anzeige ohne Toolbar
 
 
 
 
www.conrad.de